Zuhausebleiben (und Online-Yoga und Zuversicht) in dieser merkwürdigen Zeit …

Bis auf weiteres bleibt vieles ab- und Gesund- und Gelassenbleiben angesagt.

Meine offenen Yogastunden in den Patrick Broome Yogastudios in München fallen fürs Erste aus, stattdessen darf ich in Patricks Onlinestudio Liveklassen unterrichten, an denen ihr zuhause teilnehmen könnt – alles sehr unkompliziert. Montag und Mittwoch 14.00-14.45 Uhr sowie Dienstag 16.00-17.00 Uhr gibt es jeweils eine eher simple und sanfte (Hatha/Vinyasa-)Praxis und am Sonntag 20.00-21.00 Uhr eine Yin-Stunde. Wenn möglich und gewünscht, biete ich bald auch Liveklassen in kleinen Gruppen an. Wenn du interessiert bist, Wünsche oder Anregungen hast, schreib mir eine Nachricht. Und abonniere auch gerne meinen Newsletter, damit ich dich auf dem Laufenden halten kann.

Ich hoffe, es geht dir und deinen Lieben gut in dieser merkwürdigen Zeit. Vielleicht gelingt es uns, das Beste aus der Situation zu machen – wir können uns erinnern, was uns wirklich wichtig ist (wie unsere Gesundheit, unsere Beziehungen) und hoffentlich etwas Ruhe finden – inmitten der Aufregung. Angst und andere schwierige Emotionen sind ganz natürlicherweise da und wollen gesehen und angenommen werden. Wenn wir uns erlauben, auch diese Gefühle zu fühlen, so meine Erfahrung, verlieren sie viel von ihrem Schrecken und der Schwere. Wenn wir mit unseren Gefühlen offen umgehen, sie teilen, lastet das Gewicht nicht nur auf mehreren Schultern – vielmehr kann aus dem gemeinsamen Angst(usw.)haben auch etwas Positives entstehen. Nicht zuletzt Wertschätzung für die Sicherheit, in der wir eigentlich leben. Den Luxus unserer Normalität. Die Gemeinschaft, Gesellschaft. Das System, über das wir sonst womöglich eher einmal schimpfen, das uns aber doch ziemlich gut stützt. Vielleicht empfindest auch du gerade diese ganz besondere Dankbarkeit für das, was da ist. Mir geht es so, und damit geht es mir ziemlich gut. Alles Liebe zu dir und euch!

Schreibe einen Kommentar